Brunnen

Moses-Brunnen

Der Moses-Brunnen ist einer der beiden einzigen Schalenbrunnen in Solothurn.

Der Moses-Brunnen schmückt wie der Gedeon-Brunnen die eindrückliche Freitreppe zur St. Ursen-Kathedrale und verbindet die Treppenanlage mit der Fassade. Auch er ist ein Schalenbrunnen.

Dass die Brunnenfigur – ebenfalls von Johann Baptist Babel geschaffen – Moses darstellt, ist offenkundig. Dies ist am Stab ersichtlich, den Moses in seiner Hand hält. Mit ihm gebot Moses dem Meer, sich zu teilen (Ex. 14, 21) und liess in der Wüste Sinai für das Volk Israel Wasser aus einem Felsen fliessen (Ex. 17, 1 – 7).

Auffällig sind die beiden Hörner, die Moses trägt. Dieser Darstellung liegt eine fehlerhafte Übersetzung des hebräischen Bibeltextes in die lateinische Sprache zugrunde. Deshalb gibt es verschiedene Darstellungen von Moses, die ihn mit Hörnern zeigen. Die Berühmteste ist die von Michelangelo in Marmor geschaffene Mosesfigur in der Basilika San Pietro in Vincoli in Rom.

Stadtführung
Jeder der 11 Brunnen in der Stadt hat seine eigene Geschichte. Die Figuren dienten der Volksbelehrung. Erfahren Sie auf der Brunnentour mehr über die strengen Regeln der Wasserversorgung im alten Solothurn. Eine Brunnentour ist eine gute Idee. Buchen Sie gleich hier.

Gut zu wissen

  • Alle Informationen zu den 11 historischen Brunnen der Stadt sind in der Broschüre "Brunnenbummel in 11x11 Minuten" zu finden.
  • Die 11 Brunnen und deren Geschichte können auch bei einem individuellen Rundgang durch die Solothurner Altstadt entdeckt werden.